Fam. Dr. Gehrke, Jörg u. Uta, 01477 Arnsdorf


Vor etwa 2 Jahren haben wir das erste Mal über Wohneigentum nachgedacht. In diese Zeit fiel auch unser Besuch zum Bauherren-Fachvortrag im Dresdner Rathaus bei Herrn Dipl.-Ing. V. Wolf. Nach Auswertung des Fachvortragbesuches zu Hause war uns eigentlich klar: Das schaffen wir nie.

Wenn neben der Berufstätigkeit die Familie nicht zu kurz kommen soll, dann braucht man für den Erwerb oder Bau einer Immobilie professionelle Unterstützung und etwas Sicherheit von einer unabhängigen Person.

Nachdem wir ein Angebot über den Kauf eines Grundstückes mit Einfamilienhaus hatten, haben wir uns an den Bauherren-Fachvortrag erinnert und Herrn Wolf angesprochen. Im Prinzip wussten wir nicht, was im Einzelnen zu tun ist.

Es sollte nichts schief gehen. Wir erarbeiteten die „Gewichtete Dynamische Haushaltbilanz“. Damit begaben wir uns zum ersten Beratungsgespräch ins Ing.-büro für Wirtschaftsberatung Bau. Einige Tage vergingen und wir hofften, dass wir einer ersten wirtschaftlichen Prüfung seitens Herrn Wolf standhalten würden.

Nach positivem Bescheid ging es in die Einzelheiten und Herr Wolf besichtigte und prüfte zusammen mit Frau Steuer das Haus in vielen Punkten, die wir gar nicht berücksichtigt hätten.

Endlich gab es grünes Licht und wir reichten die notwendigen Papiere ein. Alles weitere, zum Beispiel Kontakt mit der Bank, das Ausfüllen einer Unzahl Formulare, Abstimmungen mit dem Notar und verschiedener Ämter erledigte für uns Frau Steuer.

Das war eine riesige Hilfe im Dschungel der Gesamtumsetzung unseres Vorhabens.

Nun sind wir Eigentümer einer Immobilie und wohnen im Grünen. Ob das alles richtig war? Ja, das wissen wir erst in 10, 20 oder 30 Jahren. Zurzeit jedenfalls fühlen wir uns rundum wohl.“

Es gibt 1 Kommentar

Add yours